Niet steroidale ontstekingsremmers


Users are now asking for help: produits constates d   (French>English)  | lättförståeliga   (Swedish>English)  | mustahaikara   (Finnish>English)  | hawaii   (Italian>Lithuanian)  | remeh   (Malay>English)  | descendió   (Spanish>Hebrew)  | kata lawan bagi maju   (Malay>English)  | förhandlingsdelegationer   (Swedish>English)  | kya ye kaam karega   (Hindi>English)  | acua   (Spanish>Catalan)  | induzca   (Spanish>Chinese (Simplified))  | anta jameel   (Arabic>English)  | terima kasih kerana mengingatkan saya   (Malay>English)  | klätteranordningar   (Swedish>English)  | dius pater   (Latin>English)

Nicht-steroidale Antirheumatika werden, wie der Name besagt, bei Rheuma und entzündlich-rheumatischen Erkrankungen eingesetzt. Nicht-steroidale Antirheumatika sind aber auch gegen Beschwerden wie Schmerzen, Fieber und Entzündungen wirksam. Der Namensteil "nicht-steroidal" besagt, dass diese Gruppe von Wirkstoffen keine Steroide sind, also nicht das typische chemische Grundgerüst der Kortison-Verbindungen und Sexualhormone haben. Dadurch ergibt sich eine Abgrenzung zu den Glukokortikoiden , einer weiteren wichtigen Gruppe entzündungshemmender Wirkstoffe, die ebenfalls bei entzündlich-rheumatischen Erkrankungen eingesetzt werden.

Müssen nun NSAR aus dem Sportarzt-Koffer verbannt werden? Da kein Zusammenhang zwischen den deklarierten Verletzungen und der Medikamenteneinnahme zu finden ist, ist die Vermutung eines Medikamentenmissbrauchs nicht abwegig. Scheinbar werden Schmerzmedikamente vorwiegend ohne medizinische Indikation (im Sinne einer Verletzung) eingenommen, und bei gesunden Athleten angewandt, um teilweise normale Symptome des Adaptationsprozess des Gewebes wie Muskelschmerzen oder Müdigkeit zu kaschieren. Der „prophylaktische“ Gebrauch kann ebenfalls vermutet werden, ohne in der Literatur bisher nachgewiesenem Effekt.
Es ist unklar, ob der regelmäßige Gebrauch von NSAR nebst den allgemein bekannten Nebenwirkungen wie gastrointestinale Beschwerden und den seltenen aber schweren kardiovaskulären und nephrogenen Komplikationen auch in einer signifikanten Beeinträchtigung der muskuloskelettalen Adaptationsvorgänge im Sinne eines Rehabilitationsdefizits und somit in einer klinisch relevant erhöhten Verletzungsanfälligkeit resultiert. Unbestritten ist jedoch, dass NSAR sich negativ auf die Frakturheilung auswirken und auch bei längerer Einnahme (länger als 2-3 Tage) die Muskel- und Bandreparaturprozesse negativ beeinflussen. Dem Sportarzt wie auch dem Athleten sollte bewusst sein, dass NSAR nicht reine Analgetika, sondern vor allem auch Entzündungs-, sprich Heilungsmodulatoren sind; dass Schmerzen als Warnsymptome zu interpretieren und primär Alternativ-Medikamente indiziert sind, der Gebrauch von NSAR aber bei überschießender Entzündungsreaktion durchwegs seine Berechtigung hat.
Ganz im Sinne von: „Es gibt eine Entzündung ohne Heilung, aber keine Heilung ohne Entzündung“.

Niet steroidale ontstekingsremmers

niet steroidale ontstekingsremmers

Media:

niet steroidale ontstekingsremmersniet steroidale ontstekingsremmersniet steroidale ontstekingsremmersniet steroidale ontstekingsremmersniet steroidale ontstekingsremmers

http://buy-steroids.org